Eine Referenz von H. H. Monsignore Lederer vom 17.01.2013:

Ich bin im Januar 2012 an die Handstickerei Gallmeier herangetreten mit der Bitte, mir einen paspelierten Talar zu schneidern.  In jeglicher Hinsicht wurde ich ausgezeichnet bedient. Frau Gallmeier hat mich sehr gut und fachkundig beraten und ist zugleich sehr auf meine Wünsche und Vorstellungen eingegangen. Ihre Unterstützung, war sehr hilfreich auch darin, dass ich meine eigene Vorstellung entwickeln konnte.
 
Die Ortstermine, die zur Anfertigung des Talars nötig waren, gestalteten sich sehr einfach und unkompliziert. Da das Familienunternehmen Wohnung und Werkstatt unter einem Dach hat, konnte ich immer kommen, wann es mir leicht möglich war, auch außerhalb der gewöhnlichen Geschäftszeiten. Frau Gallmeier ist mir in jeder Hinsicht entgegen gekommen. Sie hatte großes Interesse daran, dass der Talar optimal passt  und hat dies exakt in jedes Detail umgesetzt.
 
Der Talar ist von bester Qualität, trägt sich sehr gut und ist sehr pflegeleicht.
Ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis ist zudem noch ein weiterer Empfehlungsgrund für die Fa. Gallmaier. Ich wünsche ihr viele Aufträge und viele zufriedene Kunden.
 
Viele Grüße!
Ihr Pfr. Peter Lederer


 Eine Referenz von H. H. Monsignore Simbeck vom 18.01.2013:

Zufällig bin ich vor vielen Jahren auf die Handstickerei Gallmeier aufmerksam gemacht worden. Damals war ich noch Pfarrer der Kath. Pfarrei St. Augustinus in München im Stadtteil Trudering, der an Haar unmittelbar anschließt.
Bereits bei meinem ersten Besuch war ich vom Können, der Schaffenskraft sowie der kompetenten, freundlichen und überzeugenden Art der beiden Damen Gallmeier (Mutter und Tochter) überzeugt.
Daraufhin erfolgten Aufträge seitens der Kirchenstiftung: Im Rahmen der damals erfolgten Kirchenrenovierung mit Umgestaltung des Altarraumes sollten neue Messgewänder angeschafft werden. Auch für mich privat ließ ich klerikale und liturgische Gewänder anfertigen, zuletzt 2011 im Rahmen meiner päpstlichen Auszeichnung zum Kaplan Seiner Heiligkeit.
Immer war ich äußerst zufrieden über die erzielten Ergebnisse, der auch faire Preise zugrunde liegen.

Zu jeder Zeit werde ich wieder gerne Kunde sein und kann - auch als erster Vorsitzender des Klerusverbandes Bayern e.V., unserer Standesvertretung - nur die besten Empfehlungen aussprechen.

Ich wünsche dem kleinen Unternehmen viele neue Kunden sowie Gottes Segen für die Arbeit!

Msgr. Andreas Simbeck
Landespolizeidekan
www.simbeck.eu


Eine Referenz von Dompropst i. R. Weihbischof em. Engelbert Siebler vom 24.01.2013:

Zu meiner Bischofsweihe vor 26 Jahren bekam ich die Stola aus der Handstickerei Gallmeier von einem Onkel geschenkt. Auf ihr sind zwei Friedenstauben, zwei Sonnenblumen und der „Freisinger Mohr“ eingestickt. Auf den „Freisinger Mohr“ bin ich besonders stolz, weil er auch das Wappen unseres Papstes schmückt. Die Stola verwende ich hauptsächlich zu feierlichen Segnungen und Einweihungen in München. Zuletzt die Segnung des ADAC – Hauses, vorher des Brandström – Museums, des Container – Bahnhofs in Riem und vieler öffentlicher Gebäude in München. So ist die Stola in München weit herum gekommen und auf ungezählten Dokumentationen zu finden. „Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan.“ Den Menschen, welche in diesen Gebäuden leben und arbeiten, wünsche ich weiterhin Gottes Segen und Schutz.


Eine Referenz von Pfarrer Herbert Krist vom 26.01.2013:

In den Jahren 1985 bis 1994 war ich Pfarrer in der Pfarrgemeinde St. Konrad in Haar bei München. In dieser Zeit habe ich Familie Gallmeier kennen und schätzen gelernt. Auch nach meinem Wechsel auf eine neue Pfarrstelle ist der Kontakt zu diesem stets sehr gastfreundlichen Haus nicht abgebrochen. Da sich die Werkstatt von Mutter und Tochter Gallmeier im Wohnhaus befindet, sind immer Arbeiten der beiden Damen zu bestaunen. Sie zeigen ihr hohes fachliches Können und ihren ausgeprägten Sinn für eine traditionelle wie auch für eine dem Zeitgeschmack entsprechende Gestaltung von gottesdienstlichen Gewändern, von Fahnen, Trachten und dgl. mehr.
Ich erinnere mich noch gut: Der jetzt neu geweihte Bischof von Regensburg Dr. Rudolf Voderholzer hat vor gut 25 Jahren seine Vorbereitungszeit auf das Priesteramt in der Pfarrei St. Konrad in Haar verbracht. Als er auf diesem Weg zunächst die Weihe zum Diakon empfing, haben wir für die Pfarrei St. Konrad Dalmatiken – also Gewänder für den Dienst des Diakons – in den verschiedenen liturgischen Farben in der Handstickerei Gallmeier anfertigen lassen. Inzwischen haben diese Gewänder schon viele Diakone bei der Gottesdienstfeier in St. Konrad getragen und sind bis zum heutigen Tag noch im Gebrauch – zur Freude auch des jetzigen Ständigen Diakons und der Gläubigen in der Pfarrgemeinde.
Die Handstickerei Gallmeier ist für alle, die eine qualitätsvolle Arbeit zu schätzen wissen, eine empfehlenswerte Adresse.

Pfarrer Herbert Krist 


Eine Referenz von Diakon Matthias Holzbauer vom 5.02.2013:

Ich heiße Matthias Holzbauer, 21 Jahre war ich als Gemeindereferent bei der Erzdiözese München und Freising beschäftigt. Am 29. September 2012 wurde ich im Dom zu München zum Diakon geweiht. Da ich als Feuerwehrseelsorger bei vielen Feuerwehr-Gottesdiensten in unserer Erzdiözese unterwegs bin, wollte ich eine eigene Garnitur liturgischer Kleidung haben, die ich jederzeit problemlos mit auf Reisen nehmen würde können. Da ich bei der Anfertigung einer Albe vor etwa15 Jahren schon sehr gute Erfahrungen mit Frau Gallmaier sen. machte, wandte ich mich wieder vertrauensvoll an sie. In gewohnt familiärer Weise konnte ich meine Vorstellungen und Ideen vortragen. In Auftrag gab ich 4 Dalmatiken und 4 Stolen in den liturgischen Farben. Vor allem schwebte mir eine rote Stola mit einer Handstickerei des Hl. Florian vor. Frau Gallmaier jun. und sen. bewiesen hier viel Erfahrung und Professionalität, da es eine moderne Version des Hl. Florian, geschaffen von dem Künstler und Professor für Bildhauerei Stephan Balkenhohl, umzusetzen galt. In mehreren gemeinsamen Besprechungen setzte Frau Gallmaier jun. in meisterlicher Art dieses Konzept um. So kann nun eine wünderschöne gestickte Stola mit einem modernen Abbild des Hl. Florian bewundert werden.

Aber auch die in Auftrag gegebenen Dalmatiken und Stolen wurden meisterlich und in hoher Qualität gefertigt. Mir gefiel es auch, aus einem reich haltigen Angebot meinen Stoff selber aussuchen zu können. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich sehr gut! Guten Gewissens kann ich das Angebot und die Arbeit der Familie Gallmaier weiter empfehlen.

Diakon Matthias Holzbauer


Eine Referenz von Pater Johannes H. Weise OP vom 24.02.2013:

Auf der Suche nach fachkundigen Reparaturen für beschädigte Paramente wurde mir die Stickerei Gallmeier empfohlen. Das dortige Stickerei Team hat seitdem zahlreiche Ausbesserungen an älteren und neueren Messgewändern, an Rauchmänteln, Stolen, Pallen, Bursen und Kelchvelen ausgeführt, mit denen wir sehr zufrieden sind. Auch Neuanfertigungen im Stile vorhandener Vorgaben, um Parament-Garnituren zu vervollständigen, wurden zu unserer größten Zufriedenheit ausgearbeitet.
Dabei gingen die Arbeiten immer sehr zügig und zu günstigen Preisen vonstatten, notwendige Besuche und zusätzliche Absprachen waren stets vollkommen unkompliziert. Wir können die Stickerei Gallmeier daher nur besten Wissens weiter empfehlen.

P. Johannes H. Weise OP
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.theatinerkirche.de